Weihnachten mit Hund

24.12.15



Wir wünschen euch fröhliche Weihnachten und besinnliche Festtage!

An Weihnachten ist Emil immer mit dabei. Am liebsten ganz vorne und hält immer Ausschau wann er etwas bekommt! Nicht nur die Menschen bekommen bei uns Geschenke, die Hunde bekommen auch immer eine Kleinigkeit - meist aus Wichtelpaketen von Foren oder Gruppen.


Da Emil ein Problem mit fremden Menschen hat ist das sehr schwierig bei uns gewesen die ersten Jahre. Wir verbringen Heiligabend immer mit einem Teil der Familie. Die Bescherung mit dem ganzen geraschel und manchmal auch kleinen Kindern hat Emil Anfangs große Angst gemacht.
Ihn weg zu sperren ist für mich keine Lösung, das ist für ihn noch schlimmer. Deswegen haben wir immer geübt, ob an Weihnachten oder an anderen Festen bei uns zu Hause, das ihm geraschel nichts ausmacht und das er Fremde akzeptiert (das kann man natürlich das ganze Jahr über üben).

Nun ist Emil schon 5 1/2 Jahre alt und es ist das 6 Weihnachten was wir zusammen verbracht haben. Jedes Jahr hat sich sein Verhalten ein Stück verbessert, seine Angst ging zurück. Dieses Weihnachten war er tiefenentspannt und hat auf meinem Schoß geschlafen, schön ausgestreckt. Erst als seine Geschenke dran waren hab ich ihn mit eingebunden und das fand er natürlich ganz toll.

Wie wir das geschafft haben?

Eigentlich ganz einfach, das geraschel kommt ja nicht nur an Weihnachten vor, es gibt Geburtstage, Jubiläen und andere Feste die man feiert, alles was zuhause statt gefunden hat waren Trainings für Emil und mich. Fand meine Familie zwar komisch, das ich mehr mit dem Hund beschäftigt war als mit der Feier, aber das muss nun mal sein!

Wir haben nichts verändert an unseren Festen, keine große Rücksicht auf Emils Angst genommen, eben wie bei anderen Hunden - Queso war auch jedes mal dabei.
Sobald er keine Angst zeigte, ruhig blieb und sich irgendwo gemütlich hingekuschelt hatte - meist bei mir/auf mir - hat er ein Leckerchen und großes Lob bekommen. Wenn er Angst zeigte wurde er größtenteils ignoriert oder es kam mal ein Spruch wie: "Alles ist gut Emil" - passiert ja oft reflexartig.

Mit jedem Fest wurde Emil ruhiger und hatte kaum mehr Angst. Dieses Weihnachten hat mir gezeigt das es sich wirklich lohnt mit Emil zu trainieren. Er macht meist nur langsame Fortschritte, doch am Ende ist es unglaublich was man zusammen schaffen kann!

Wie feiert ihr Weihnachten mit euren Hunden?
Bekommen sie auch eine Kleinigkeit?

Ein kleines Outtake gehört dazu! Emil guckt nicht immer fotogen passend zu den Fotos. ;)


You Might Also Like

1 Comments

  1. Shiva hat vor viele, Angst. Ich trickse sie immer aus, dass ich auf ihre Neugier setze. Sobald sie sich dann dafür interessiert, gibt es einen Jackpot. Inzwischen ist sie genauso aufgeregt wie wir und brennt darauf Geschenke auszupacken.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Follow by Email

Seitenaufrufe seit: 13.12.2015